Marc Scholl mit Doppelschlag bei Karate-Open in Salzburg!

Marc Scholl siegreich bei Austrian Karate Open
Marc Scholl (TG Schweinfurt)

Walserfeld/Schweinfurt. Die AUSTRIAN KARATE JUNIOR OPEN der Schüler bis U21-Jährigen in Salzburg zählt zu den größten internationalen Karate-Nachwuchsmeisterschaften in Europa und darüber hinaus. 1200 junge Starterinnen und Starter aus 32 Nationen und 158 Vereinen wetteifern an zwei Tagen um die Podestplätze. Darunter neben den europäischen Ländern auch Nationen wie die USA, Kanada, Australien, Vereinigte Arabische Emirate oder Ägypten.

Der 15-jährige Marc Scholl von der TG Schweinfurt, der noch im Februar Platz 5 bei der Jugend-EM belegt hatte, sorgte hier in der Gewichtsklasse -70 kg und der offenen Klasse für Aufsehen! Sein Ziel auch 2017 mit zur Jugend-Europameisterschaft nach Bulgarien zu fahren, hatte er jüngst nach missglückten Qualifikationsturnieren verfehlt.

Frei von Leistungsnormen lief Scholl jedoch zu Höchstform auf und gewann prompt seine Gewichtsklasse gegen die Topathleten Filip Czernik (3:2) aus Tschechien, Amar Zayed aus der Schweiz (3:1) und Cristin Willems aus den Niederlanden (3:0). Auch Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch fand  anschließend anerkennende Worte.

"Jetzt brauchst Du ja nur noch das Open gewinnen”, scherzte TG-Trainer Thomas Zatloukal noch mit seinem Schützling. Er wusste, dass in der Königsdisziplin beachtliche 40 Kämpfer aus allen Gewichtsklassen an den Start gingen.

Scholl jedoch nahm seinen Coach beim Wort und ließ sich weder von einem leichten grippalen Infekt, noch vom frisch gebackenen Deutschen Meister Maxim Sorokin aus Kassel aufhalten. In fünf Kämpfen siegte Scholl weiter gegen Issam Sayed (Schweiz), Melvin Fleischer (LV Rheinland-Pfalz), Jannik Fischer (Nationalteam Deutschland) und Filip Kovacevic (Leistungszentrum Wien).

„Endlich ist der Knoten geplatzt! In den letzten Wochen hat uns auch irgendwie das Pech verfolgt”, so Trainer Thomas Zatloukal, „doch spätestens heute hat Marc wieder gezeigt was in ihm steckt!“ Scholl gewann damit nach der Basel Open 2015 sein zweites großes internationales Turnier.

Auch der Bundestrainer würdigte diese hervorragende Leistung. Scholl darf weiterhin im Bundeskader trainieren und zudem Ende Juli voraussichtlich sogar wieder den Bundesadler tragen. In diesem Fall bei einem Vergleichskampf zwischen Deutschland und Japan Ende Juli an der Ostsee.

„Nächstes Jahr werden dann bei den Junioren die Karten neu gemischt”, weiß Zatloukal. Auch für Louis Brönner, der in der Klasse +70 kg Rang 5 belegte.

Marc Scholl u. Trainer Thomas Zatloukal
Marc Scholl (li.) u. Trainer Thomas Zatloukal 

 

Drucken E-Mail

Der Bayerische Karate Bund e.V.
Geschäftsstelle

Karl Michael Schölz
Geschäftsstellenleiter

Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München

Email: info@karate-bayern.de
Tel.: +49 (0)89 15702-331
Fax: +49 (0)89 15702-335

Unsere Partner:


blsv farbig   bvslogo     DKV Logo ohne Claim NEU 2

dosb logo     wkf

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.